Noch mehr Anwendungen


Die Trainingsbrille ist aufgrund meiner Erfahrungen beim Schwimmen entwickelt worden. Aber es gibt noch viel mehr Anwendungsmöglichkeiten:

Besser Reiten

Besser Fliegen


Rücken gerade, Ellenbogen ran, Fußspitzen hoch. Zügel nicht straff ziehen, Oberschenkel ran, ...

 

Das kommt dir bekannt vor? Reiten ist genau wie Schwimmen eine sehr komplexe Sportart. Nicht nur, dass es viele Dinge gibt, die gleichzeitig beachtet werden müssen. Dazu kommt noch eine besondere, ungewohnt Umgebung, die die Konzentration auf die Feinheiten schwer macht. Beim Schwimmen ist es das Wasser mit der Herausforderung zu Atmen. Beim Reiten ist es das Pferd, das selber viel Aufmerksamkeit benötigt.

 

Viele Reithallen haben einen Spiegel, damit sich die Reiter sehen können. Das ist schon genau die Idee der Trainingsbrille. Allerdings kann sich der Reiter nicht laufend und nur aus bestimmten Positionen sehen.

 

Besonders Reit-Anfänger können beim Training sehr von der Trainingsbrille profitieren und schneller zum Erfolg kommen. Aber bitte nur an der Longe!

 

Die eigenen Fehler selber "erkennen", mit Hilfe des Trainers korrigieren und direkt im Bewegungsgedächtnis abspeichern. Hier gelten die gleichen Vorteile wie beim Schwimmen.


Das Anwendungsfeld für Dronenpiloten ist ein anders als z.B. beim Sporttraining:

 

Der Gesetzgeber verlangt, dass Dronenpiloten immer einen Blick auf die Drone haben müssen. Dies gilt auch, wenn sie eigentlich nach dem Bild der in die Drone eingebaute Kamera fliegen wollen.

 

"Die Trainingsbrille" kann perfekt zum Dronenfliegen verwendet werden:

  • Die Bilder der Dronenkamera werden per WLAN auf die Brille übertragen - das Bild wirkt so groß wie auf einer Videoleinwand im Heimkino.
  • Durch die halbtransparenten Video-Gläser behält der Dronenpilot aber auch die Drone selber im Blick
  • Sicher bei Wind und Wetter: Das wasserdichte Gehäuse schützt die Brille und die empfindliche Elektronik vor Feuchtigkeit. Was im Schwimmbecken geht, geht auch bei Regen.

 

Die Elemente der Brille für Dronenpiloten gibt es hier.